Saison 2001/2002



1. Herren

Die Saison muss die erste Mannschaft ganz schnell vergessen. Als Tabellenletzter steigen sie nach zwei Jahren Kreisliga wieder in die 1 Kreisklasse ab.
Dabei hat es so gut angefangen. Nach drei Spieltagen hatten sie schon zwei Siege gegen Wembach/Hahn und TTC Gräfenhausen. Zu diesem Zeitpunkt konnte keiner ahnen, dass es die letzten Siege in der Runde waren. Viele Spiele wurden unglücklich verloren. Es fehlten oft nur wenige Punkte und einige Spiele wären sicherlich anders ausgegangen. So verloren sie zweimal 7:9 (gegen Eberstadt und SKG Gräfenhausen) und insgesamt viermal mit 6:9.
In der Rückrunde hatte die Erste dann mit dem 8:8 gegen Arheiligen noch ein kleines Erfolgserlebnis.

Bester Spieler war wieder einmal Jörg Barbehön mit +49. In der Bestenliste der Kreisliga belegt er damit den 13. Platz. Durch eine Verletzung am Arm fehlte leider Hans-Günther Efler öfter und konnte dadurch auch seine starken Top-Spin Schläge nicht wie gewohnt spielen. Nach einer nicht so guten Vorrunde fühlten sich Bernd Lange und Rolf Maul-Poeplau im hinteren Paarkreuz wohler und erkämpften hier wieder eifrig Punkte. Nach dem halbjährigen Kanada Urlaub spielte in der Rückrunde auch wieder Gerd Kraft mit.
Die immer gut motivierten Spieler aus der Zweiten Mannschaft mussten oft an die Tische und sorgten auch für den einen oder anderen wichtigen Punkt. Die meisten Einsätze hatten Paul Schad, Roland Zauner und Werner Schönig.
Jetzt muss die Erste positiv nach vorne schauen und in der 1.Kreisklasse werden nächste Runde sicherlich auch wieder Spiele gewonnnen.
 



2. Herren

Schon von Beginn an der Saison merkte man das es dieses Jahr schwer werden würde sich in der 1. Kreisklasse zu behaupten. Und nachdem auch noch der Spitzenspieler Frank nach dem dritten Spiel an die 1.Mannschaft abgegeben wurde, hatte man schon die Befürchtung, dass man in der Hinrunde kein einziges Spiel gewinnen würde. Aber wie schon das Sprichwort sagt: "Tot geglaubte leben länger!" wurde vielleicht dadurch der Kampfwille der Mannschaft geweckt.
Es wurde gegen einen Mitkonkurrenten (um den Abstieg) 9:6 gewonnen.
Das Spiel gegen Griesheim ging nur knapp mit 9:7 verloren.
In der Rückrunde wurde die Mannschaft noch durch den Neuzugang Nils Springer von der TG 75 Darmstadt verstärkt. Die 2.Herren spielte in der Rückrunde mit folgender Aufstellung: Hans, Werner, Paul, Eberhard, Roland und Nils.
Aber auch in der Rückrunde merkte man, dass Frank nicht zu ersetzen war. Aber der Kampfgeist der Mannschaft war weiterhin ungebrochen und so konnte man wieder wie in der Vorrunde gegen Gräfenhausen gewinnen.
Das Rückspiel gegen Griesheim konnte diesmal gewonnen werden.

=> Der Klassenerhalt in der ersten Kreisklasse wurde erreicht.
 





3. Herren

Die Hinrunde der 3.Mannschaft verlief durchwachsen. Bei den ersten drei Spielen erreichte man trotz Führung immer nur ein Unentschieden. Das Spiel gegen Nieder-Ramstadt wurde zu fünft nur knapp 9:7 verloren. Gegen den Tabellenführer Wixhausen hatten wir gar keine Chance und verloren 2:9. Es gab dann noch einen Sieg gegen Eberstadt und eine Niederlage gegen SV St.Stepahn. Nach der Hinrunde lagen wir mit 5:9 Punkten auf dem 6.Tabellenplatz.
In der Rückrunde wurde eine sensationelle Aufholjagd begonnen, die nur durch eine knappe Niederlage gegen den verlustpunktfreien Meister TSG Wixhauesen einen kurzen Dämpfer bekam. Danach war die Mannschaft so motiviert den bis dahin sehr guten 3 Tabellenplatz zu verteidigen und mit Siegen gegen SV Eberstadt, TSV Nieder-Ramstadt und gegen den Tabellenzweiten SV St. Stephan auch zu behalten. Das hat wohl auch an den neuen Trikots gelegen, die wir seit der Rückrunde tragen.
Vielleicht sollten die 1. und 2.Herren ebenfalls Ihre Trikots tragen, dann klappt es auch mit dem Siegen.




1.Schüler

Nachdem die Schülermannschaft in der letzten Saison einen sehr guten 4.Platz erreicht hatte, konnte man eigentlich zuversichtlich in die neue Runde gehen. Die Mannschaft ist umgestellt worden, da Clemens Bundschuh und Daniel Werner in die Jugendmannschaft aufgerückt sind. Es kamen drei junge Spieler hinzu und mit dem erfahren Florian Wolf, der ja schon in der letzten Saison zur Mannschaft gehörte, erhofften sich die Trainer eine gute Mannschaft aufgestellt zu haben.
Dieser Eindruck wurde auch bestätigt. Die neu formierte Schülermannschaft belegt in der Abschlusstabelle einen hervorragenden 2.Tabellenplatz. Dies ist natürlich ein Riesenerfolg, da die Mannschaft eigentlich bei jedem Spiel nicht in der Stammaufstellung spielen konnte. Folgende Spieler kamen bis jetzt zum Einsatz: Florian Wolf, Sven Sievers, Jan-Luca Comes, Fabio Comes, Daniel Sartison und Florijan Andres.
 



1.Jungen

In der Saison 2001/2002 wurde außer der Schülermannschaft auch noch eine Jugendmannschaft für die Punktrunde gemeldet. Auch in dieser Mannschaft kamen mit Dennis Wruck und Jan Sievers zwei neue Spieler dazu, die noch kein Punktspiel bestritten hatten. Komplettiert wurde die Mannschaft durch Clemens Bundschuh und Daniel Werner, die aus der Schülermannschaft aufgerückt sind.
In der Aufstellung Clemens, Daniel, Dennis und Jan wurde die Runde begonnen. Die Mannschaft belegte nach der Vorrunde den 6.Tabellenplatz.
Zur Rückrunde wurde die Mannschaft umgestellt, da Dennis Wruck im hinteren Paarkreuz eine super Vorrunde gespielt hatte und nun im vorderen Paarkreuz eingesetzt wurde. Daniel Werner spielte eine nicht so erfolgreiche Vorrunde wie bei den Schülern und spielte in der Rückrunde an Position 3. Clemens Bundschuh ist der stärkste Spieler und wird durch ständiges Training immer besser. Jan Sievers konnte die Erwartungen noch nicht erfüllen, wird aber durch mehr Training auch besser werden. Auch Florian Wolf aus der Schülermannschaft kam schon bei der Jugendmannschaft zu erfolgreichen Einsätzen. Da die Mannschaft auch in der Rückrunde nicht immer komplett antreten konnte und bei einigen knappen Spielen das Glück fehlte, wird die Jugendmannschaft in ihrer ersten Saison den 6 Tabellenplatz in der Abschlusstabelle einnehmen.