Seiner Favoritenrolle im Einzelwettbewerb gerecht wurde unser neuer Spitzenspieler Frank Speckhard. Mit nur 2 Satzverlussten in der Gruppenphase setzte er sich im Halbfinale gegen Max Fries durch und ließ dann auch im Finale Werner Schönig keine Chance.

Frank und Werner spielen sich für das Endspiel warm ... bei 30°C Außentemperatur.

Mit zugelostem Partner Roland Zauner gewann Werner Schönig den Doppelwettbewerb.

Traditionsgemäß übernehmen die Doppelmeister die Organisation des Weihnachtsessens.